Der vernetzte Verbraucher

Die Technologie hat den vernetzten Verbrauchern von heute einen beispiellosen Zugang zu Gütern und Dienstleistungen auf der ganzen Welt verschafft. Aber was bedeutet der Aufstieg des E-Commerce für Unternehmen, Verbraucher und Investoren?

Was ist der vernetzte Verbraucher?

Heute profitieren die Verbraucher von den grossen Technologiefortschritten der letzten Jahre. Durch die zunehmende Verfügbarkeit des Internets können sie besser informierte Kaufentscheidungen treffen, überall und auf jeder Plattform. Auch die Unternehmen müssen sich weiterentwickeln und mit der Nachfrage schritt halten. Fintech wird immer wichtiger, damit Unternehmen besser mit ihren Kunden interagieren können. Unternehmen, die sich an den Fortschritt anpassen, können ihre Kundenkontakte in einer zunehmend digitalen Wirtschaft intensivieren.  

Was ist die digitale Wirtschaft?

Durch die zunehmende Verbreitung von Smartphones haben so viele Verbraucher Zugang zum Internet- und Onlinehandel wie noch nie. Internetaffine Unternehmen bieten heute eine grössere Produktauswahl. Die Zustellung wird schneller, die Bezahlung wird sicherer, und man kann rund um die Uhr einkaufen. Der Onlinehandel ist der Teil dieser neuen digitalen Wirtschaft, mit dem Verbraucher zurzeit am meisten vertraut sind. Der Online-Einzelhandelsmarkt dürfte in den nächsten fünf Jahren um durchschnittlich 14 Prozent p.a. wachsen.1

 


Aller Einzelhandelskäufe werden heute digital getätigt. Dies Zahl wird steigen.2

 

Alle 2018 befragten Verbraucher planen, mobil einzukaufen (ggü. 40 Prozent im Jahr 2017). Insgesamt dürfte die Nutzung von Mobiltelefonen der wichtigste Wachstumsfaktor im digitalen Sektor sein.3

 

aller Einzelhandelsumsätze dürften bis 2020 von Millennials getätigt werden, die mit dem Internet aufgewachsen sind. Sie werden bald so viel Geld ausgeben wie noch nie und wie nie wieder in ihrem Leben.4

 

Was bedeutet das für Investoren?

Traditionelle Unternehmen stehen am Scheideweg. Entweder passen sie sich an das digitale Zeitalter an, oder sie werden von technologiefähigeren Unternehmen verdrängt. Einzelhändler reagieren rasch auf die Anforderungen des vernetzten Verbrauchers. Sie wollen den Einkauf schneller, einfacher und persönlicher machen. Wir halten das für eine erhebliche Chance für Anleger, die langfristiges Wachstum wünschen. Millennials, die mit dem Internet aufgewachsen sind, erreichen bald das Alter, in dem Menschen am meisten Geld ausgeben. Zugleich gehen schon heute auch wohlhabende ältere Menschen immer häufiger ins Internet und kaufen gerne online. 

In die digitale Wirtschaft investieren

Aus unserer Sicht entstehen durch diese Trends Chancen in der gesamten Wertschöpfungskette des Onlinehandels, weil auch traditionelle Unternehmen digital werden. Diese Chancen entstehen in Bereichen, die wir die 4 D nennen:

·  Discovery (Finden): Unternehmen, die Menschen helfen, über Suchmaschinen oder digitale Vertriebsplattformen Produkte zu finden
·  Decision Making (Entscheiden): Onlinehändler, Webportale und mobile Apps, die dem Verbraucher bequem und verlässlich eine Auswahl an Produkten zeigen
·  Delivery (Lieferung): Unternehmen, die Fintech-Lösungen entwickeln, um mit den wachsenden Anforderungen der Verbraucher Schritt zu halten. Erwartet werden einfache Zahlungsprozesse oder Prozesse, die Lieferungen und Rückgaben am gleichen Tag ermöglichen. 
·  Daten- & Technologieermöglicher (Enabler): Digitale Unternehmen, die traditionellen Unternehmen beim Einstieg in die digitale Welt helfen

Warum jetzt in die digitale Wirtschaft investieren?

Die digitale Wirtschaft steht noch am Anfang, und es entstehen immer mehr neue Geschäftsfelder. Zu ihnen zählt auch die „Sharing Economy“. Sie besteht aus erfolgreichen Unternehmen, die zurzeit noch nicht börsennotiert sind, aber wahrscheinlich in den nächsten Jahren an die Börse gehen. Dadurch wachsen das Anlageuniversum und die Diversifikationsmöglichkeiten.

1 Citi GPS: Citi GPS, Technology at Work v3.0, August 2017.
2 Euromonitor International, Citibank, Technology at Work v3.0, August 2017.
3 Deloitte, 2018 Holiday Survey: Retail in Transition, November 2018.
4 S&P via Forbes, April 2015.

Diese Seite ist nur zu Informationszwecken gedacht. Sie stellt kein Angebot von AXA Investment Managers oder seinen verbundenen Unternehmen für den Kauf oder Verkauf von Anlagen, Produkten und Dienstleistungen dar und ist nicht als Aufforderung oder als Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung aufzufassen. Die hier beschriebenen Strategien und/oder Produkte sind unter Umständen nicht in allen Rechtsordnungen verfügbar und/oder bestimmten Arten von Anlegern vorenthalten. Meinungen, Schätzungen und Prognosen auf dieser Seite sind subjektiv und können sich jederzeit ändern. Es wird keine Garantie, Gewährleistung oder Zusicherung im Hinblick auf die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Materialien abgegeben. Die Leser müssen selbst entscheiden, inwieweit sie sich auf Informationen in diesen Materialien verlassen. Diese Materialien enthalten keine ausreichenden Informationen, um als Grundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen zu werden. Weitere wichtige rechtliche Hinweise sowie die Angaben zum Vertreter und zur Zahlstelle des jeweiligen Fonds finden Sie unter Rechtliche Hinweise.