Grüne Anleihen

Was sind grüne Anleihen?

Bei grünen und Impact-Anlagen geht es darum, Anleihen zu kaufen, mit deren Erlösen Projekte finanziert werden, die eine CO2-arme Wirtschaft fördern oder helfen, die Grundbedürfnisse weniger privilegierter Menschen und Bevölkerungsschichten zu decken. Finanziert werden zahlreiche Initiativen aus Bereichen wie erneuerbare Energie, Umweltschutz, Zugang zu Gesundheitsleistungen, bezahlbarer Wohnraum und Förderung von Frauen.

Der Markt für grüne Anleihen (Green Bonds) entstand 2007, als die Europäische Investitionsbank (EIB) die erste grüne Anleihe emittierte. Seitdem ist er stark gewachsen. Zu den Emittenten zählen jetzt Supranationals, Unternehmen, Finanzinstitute, Verwaltungen und öffentliche Einrichtungen sowie Regierungen. In nur zehn Jahren hat der Green-Bond-Markt weltweit an Bedeutung gewonnen. Investoren, die ihre Vermögen dekarbonisieren wollen, zählen zu den Interessenten und Anlegern.

Bislang gibt es noch keine klaren Vorgaben für grüne Anleihen. Die International Capital Market Association (ICMA) hat jedoch die Green Bond Principles entwickelt, eine Reihe von Leitlinien für Emittenten grüner Anleihen, die unterstreichen, dass die Emissionserlöse in Umweltprojekte fliessen müssen und eine transparente Berichterstattung wichtig ist.

Was macht Green Bonds interessant?

Im Bereich sozial verantwortliches Investieren (SRI) zählen grüne Anleihen zu den spannendsten Innovationen der letzten zehn Jahre. Heute profitiert der Markt davon, dass Emittenten und Investoren umweltbewusster geworden sind. Die UN-Klimakonferenz 2015 in Paris (COP 21) gab den Anstoss für das Streben nach einer CO2-armen Wirtschaft.  Seitdem sind neue Vorschriften erlassen worden, die für Umweltfragen sensibilisiert haben.

Grüne Anleihen habe daher das Interesse zahlreicher Investoren geweckt, die ihre Portfolios dekarbonisieren und damit die Ziele der Pariser Klimakonferenz fördern wollen. Green Bonds können sowohl für Emittenten als auch für Investoren interessant sein. Der Emittent belegt durch sie, dass er die Energiewende fördert, und die Investoren profitieren von einer transparenteren Berichterstattung, weil die Emittenten einen Jahresbericht veröffentlichen, der die Entwicklung und die positiven Auswirkungen der finanzierten Projekte beschreibt.

Der Markt für Green Bonds wächst weiter. Deshalb wird auch die Liste der Emittenten, Regionen und Sektoren immer vielfältiger und damit interessanter für Investoren. Dank der zunehmenden Diversifikation und des ausgewogenen Verhältnisses zwischen staatlichen und nicht staatlichen Emittenten bietet das Anlageuniversum heute ein attraktives Risiko-Ertrags-Profil, sodass diese sozial verantwortlichen Anlagen eine aussichtsreiche Alternative zu traditionellen Anleihen sein können.

Grüne Anleihen können ein transparentes Instrument zur Finanzierung umweltfreundlicher Projekte sein und sind nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden. Der Kurs einer Anleihe spiegelt üblicherweise das Finanzrisiko des Emittenten wider. Bei Green Bonds ist das nicht anders. Es gibt also faktisch keine strukturellen Kurs- oder Performanceunterschiede zwischen grünen und traditionellen Anleihen. Deshalb können Investoren ihr Portfolio transparenter und umweltfreundlicher machen, ohne höhere Risiken einzugehen oder einen höheren Preis zu bezahlen.

Unsere Green Bonds Strategie

Die Green Bonds Strategie von AXA IM ist ein klarer Ansatz, der unsere grossen Teams für internationale aktive Anleiheninvestments mit selbst entwickelten Leitlinien für Green-Bond-Anlagen und ESG-Scores kombiniert.

Nicht alle Green Bonds sind gleich, und man braucht einen disziplinierten Ansatz, um sicherzustellen, dass ein echter Umweltnutzen entsteht und kein Greenwashing betrieben wird. AXA IM hat eigene Beurteilungsrichtlinien entwickelt. Mit ihnen wollen wir nicht nur unser verantwortliches Investieren auf wirklich grüne Projekte ausrichten, sondern für den ganzen Markt hohe Standards setzen. Unsere Analysten sprechen mit vielen Emittenten über ihre Geschäftsmodelle und erklären ihnen unsere Leitlinien. Oft nutzen wir diese Gespräche zum Engagement bei Emittenten. Wir legen ihnen unsere Standards vor und zeigen auf, in welchen Bereichen sie ihren nachhaltigen Finanzierungsansatz noch verbessern können. Unser Ziel ist zu erklären, was wir von den Emissionen erwarten und gegebenenfalls zu helfen, die allgemeine Nachhaltigkeitsstrategie der Emittenten zu verbessern.

Unsere Leitlinien für Green Bonds

Auf Grundlage der AXA-IM-Leitlinien für Green Bonds investieren wir nur in grüne Finanzierungsprojekte, die erheblichen Mehrwert für die Umwelt bringen. So wollen wir sicherstellen, dass nur die relevantesten und wirkungsvollsten Projekte finanziert werden. Unsere Leitlinien beruhen auf vier Auswahlgrundsätzen:

·         Passt die grüne Anleihe zu den Umweltzielen des Emittenten?

·         Wird das Projekt klare positive Auswirkungen über das Tagesgeschäft des Emittenten hinaus haben?

·         Wissen wir, dass mit den Anleihenerlösen die vorgesehenen Projekte finanziert werden?

·         Wie wird der Emittent die Projektfortschritte und die Wirkung messen?

Uns interessieren vor allem Green Bonds zu vier wichtigen Umweltthemen:

·         Smarte Energielösungen

·         CO2-armer Transport

·         Grüne Gebäude

·         Nachhaltige Ökosysteme

Hinzu kommt die Berichterstattung anhand von Impact-Kennziffern zu UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs), die auf ökologische und soziale Themen ausgerichtet sind, darunter:

Unsere ACT- Klimastrategien

Diese Webseite dient ausschliesslich Werbe- und Informationszwecken. Sie stellt kein Angebot von AXA Investment Managers oder seinen verbundenen Unternehmen für den Kauf oder Verkauf von Anlagen, Produkten und Dienstleistungen dar und ist nicht als Aufforderung oder als Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung aufzufassen. Die hier beschriebenen Strategien und/oder Produkte sind unter Umständen nicht in allen Rechtsordnungen verfügbar und/oder bestimmten Arten von Anlegern vorenthalten. Meinungen, Schätzungen und Prognosen auf dieser Seite sind subjektiv und können sich jederzeit ändern. Es wird keine Garantie, Gewährleistung oder Zusicherung im Hinblick auf die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Materialien abgegeben. Die Leser müssen selbst entscheiden, inwieweit sie sich auf Informationen in diesen Materialien verlassen. Diese Materialien enthalten keine ausreichenden Informationen, um als Grundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen zu werden. Weitere wichtige rechtliche Hinweise sowie die Angaben zum Vertreter und zur Zahlstelle des jeweiligen Fonds finden Sie unter Rechtliche Hinweise.